Perfektes Krebshilfeturnier (2. Monatsteller)

Auch in diesem Jahr hat sich der GC Marienfeld am  20. Mai mit einem Benefiz-Turnier für einen guten Zweck engagiert. 77 Golferinnen und Golfer nahmen an diesem Turnier teil um mit ihren Startgeldern (in einigen Fällen nach oben aufgerundet) von insgesamt rd. 1.500 Euro die Arbeit der Stiftung Deutsche Krebshilfe zu unterstützen. Allen Teilnehmern und -nehmerinnen sei dafür herzlich gedankt.

Das Turnier (Einzel Stableford) konnte bei bestem Wetter und besten Platzbedingungen ausgetragen werden. Es gab neun Unterspielungen, die größte gelang Niklas Schebaum vom GC Teutoburger Wald von Hcp 25,7 auf 21,3.

Bruttosieger des Turniers wurde bei den Herren Alexander Westmeyer mit 29, bei den Damen Christiane Deppe mit 17 Punkten (beide GC Marienfeld). Die Nettopreise in der Klasse A (0 - 15,4) gewannen  Werner Lindermeier vor Udo Schoenwald (jeweils 38 Punkte, beide GC Marienfeld), in der Klasse B (15,5 - 22,8) Lilli Dorgerloh mit 39 vor Jonas Cramer mit 37 Punkten (beide GC Marienfeld) und in der Klasse C (22,9 - 54) Niklas Schebaum mit 47 (!!) vor Jörg Brandt mit 38 Punkten (GC Marienfeld).

Die Brutto- und Nettosieger haben die Chance, sich in einem Regionalfinale für das Bundesfinale am 6. Oktober im Essener Golfclub Haus Oefte zu qualifizieren. Alle Turnierpreise wurden von dem langjährigen Sponsor Deka-Bank, dem Wertpapierhaus der Sparkassen, gestellt.

Die Deutsche Krebshilfe wurde am 25. September 1974 von Dr. Mildred Scheel gegründet. Ziel der gemeinnützigen Organisation ist es, die Krebskrankheiten in all ihren Erscheinungsformen zu bekämpfen. Die Deutsche Krebshilfe ist der wichtigste private Geldgeber auf dem Gebiet der Krebsforschung in Deutschland. Weitere Infos gibt es unter Tel. 0228 729900 und unter www.krebshilfe.de

US

Klasse Ergebnisse beim 1. Monatsteller

Bei anfänglich regnerischem, danach schönstem Frühlingswetter spielten 62 Teilnehmer um die Preise beim 1. Monatsturnier am letzten Sonntag, dem 15. April. Obwohl die Saison gerade erst begonnen hat und der Platz natürlich noch nicht im Bestzustand sein kann (dennoch einen großen Dank an die Platzverantwortlichen, die ihr Möglichstes getan haben, um einen gut bespielbaren Platz herzurichten) gab es erstaunliche 10 Unterspielungen in diesem Wettspiel nach Stableford. Die zwei deutlichsten waren: Olaf Hartkämper von HCP 49 auf 35 und Dr. Christoph Haselier von HCP 35,5 auf 29.

Die Bruttowertung bei den Damen gewann Christiane Deppe mit 19, bei den Herren Moritz Joswig mit 34 Punkten.

Die Nettowertung in der Klasse A gewann bei den Damen Petra Rohmert mit 40, bei den Herren Thorsten Uekötter mit 41 Punkten. Die Klasse B bei den Damen sah Petra Berg mit 40, bei den Herren Mark Andrew Bohnert mit 41 Punkten als Siegerin bzw. Sieger. Die Klasse C (nur) bei den Herren ging an Olaf Hartkämper mit "grandiosen" 51 Punkten.

Den Sonderpreis "Nearest to the Pin" (Bahn 15) gewann Frank Kassfeld mit 2,65m, den Longest Drive (Bahn 2) bei den Damen Lilly Dorgerloh und bei den Herren Robert Eggersmann.

Herzliche Glückwünsche an alle Preisträger und weiterhin viel Erfolg in der neuen Saison.

US

Frank Schörnick zum neuen Präsidenten gewählt

In der Mitgliederversammlung am 19. März 2018 wurde Frank Schörnick zum neuen Präsidenten des Golfclubs Marienfeld gewählt. Diese Neuwahl wurde erforderlich aufgrund des im September vergangenen Jahres erfolgten Rücktritts von Karl-Heinrich Stehrenberg. Zwischenzeitlich wurde gemäß Satzung die Funktion des Präsidenten vom 2. Vorsitzenden Thomas Hanneforth wahrgenommen.  Frank Schörnick wurde mit einer deutlichen Mehrheit von 103 Stimmen von insgesamt 111 abgegebenen gültigen Stimmen zum Präsidenten gewählt. Er nahm das Amt an und bedankte sich für das entgegengebrachte Vertrauen  bei den anwesenden Mitgliedern. Frank Schörnick war bereits von März 2009 bis April 2017 Vizepräsident des Clubs, die Funktion des Men's Captain nahm er 6 Jahre lang wahr.

Vor der Wahl berichteten die Vorstandsmitglieder aus ihren Fachbereichen:

Die aktuelle Mitgliederzahl per 19.03.2018 wurde vom Vizepräsidenten Thomas Hanneforth mit 816 bekannt gegeben. Wie auch in anderen Clubs waren die Greenfee-Einnahmen im vergangenen Jahr rückläufig, zum Teil sicherlich bedingt durch die Witterungsbedingungen. Ein Greenkeeper war längerfristig durch Krankheit ausgefallen, im neuen Jahr wird es einen zusätzlichen Greenkeeper geben. In Arbeit befindet sich die Entwicklung einer GC-Marienfeld-App für Mobiltelefone. In der zweiten Jahreshälfte 2018 ist eine außerordentliche Mitgliederversammlung geplant. In dieser Versammlung soll über die vorgesehenen Umbau- bzw. Neubaumaßnahmen entschieden werden.

Spielführer Karl-Heinz Maxeiner nannte eine Anzahl von 219 Turnieren mit 4602 Teilnehmern im vergangenen Jahr. 11 Mannschaften haben an den Mannschaftsmeisterschaften der Verbände teilgenommen. Leider ist die 1. Herrenmannschaft aus der DGL-Landesliga in die Gruppenliga abgestiegen, alle anderen Mannschaften haben ihre Zugehörigkeit zu den jeweiligen Ligen bestätigt. Als besonderes Highlight fand am letzten Juli-Wochende auf unserer Anlage die Deutsche Mannschaftsmeisterschaft (DMM) der AK 50 Herren Oberliga statt. In diesem Jahr wird am 5./6. Mai ein Qualifikationsturnier der AK 14 für den DM-Vorausscheid bei uns ausgetragen. Auf diese Terminfestsetzungen hat der GC Marienfeld keinen Einfluss, sie werden durch den Golfverband NRW vorgegeben. Im Zusammenhang mit der Einführung neuer komplett überarbeiteter Golf-Regeln ab 2019 kündigte der Spielführer die Durchführung von Regelabenden ab Herbst dieses Jahres an. Die vom DGV initiierte Aktion "Ready Golf" in 2018 wird vom GC Marienfeld unterstützt.

Platz- und Hauswart Hartmut Schmiegel wies auf die witterungsbedingten Herausforderungen des vergangenen Jahres hin. Während in der ersten Jahreshälfte eine deutlich zu niedrige Niederschlagsmenge zu verzeichnen war mit entsprechenden Auswirkungen auf den Platzzustand, war die Situation in der zweiten Jahreshälfte deutlich gegensätzlich. Die in unserer Region von den Behörden registrierten Regenmengen waren sehr außergewöhnlich. Für Aufräumarbeiten aufgrund des Sturms "Friederike" in diesem Winter sind Kosten von rd. 10Tsd. € angefallen. Im Bereich der Spielbahn 13 wurden Obstbäume gepflanzt und einige Bienenhotels aufgestellt (Vorschlag unseres Mitglieds Walter Duibmann). Um den veränderten Witterungsbedingungen Rechnung zu tragen, werden die Fairways nicht mehr so kurz geschnitten wie bisher (neue Schnitthöhe 18mm), bzgl. der Grüns wird man sich flexibler verhalten.

Jugendwart Maik Hanneforth berichtete über eine Anzahl von 60 Jugendlichen im  Club, davon 25 im Alter unter 12 Jahren. Die Jugendmannschaft spielte im vergangenen Jahr in der Landesliga des GV NRW (zweithöchste Spielklasse) und belegte in ihrer Gruppe den 1. Platz mit 73,6 Schlägen über CR. Dies bedeutete in der gruppenübergreifenden Rangliste im Hinblick auf den Aufstieg in die höchste Spielklasse (Regionalliga) einen guten Platz 11 von insgesamt 34 Mannschaften. Für einen Aufstieg hat es (noch) nicht gereicht, dafür wäre mindestens Platz 6 notwendig gewesen. In der OWL-Jugendliga wurde in der Bruttowertung der 1. Platz erzielt. Auch in diesem Jahr sind wieder 3 Jugendcamps geplant. Die Termine sind auf der Club-Webseite bereits veröffentlicht. Moritz Joswig, inzwischen 18 Jahre alt und unser bester Jugendspieler der vergangenen Jahre, ist aus sportlichen Gründen in den GC Teutoburger Wald gewechselt. Er hat dort die Chance, in der zweithöchsten deutschen Spielklasse (2. Bundesliga) eingesetzt zu werden.

Schatzmeisterin Claudia Bast-Roggendorf erläuterte gewohnt professionell den Kassenbericht für 2017 und den Plan für das laufende Jahr. In 2017 führten geringere Greenfee-Einnahmen und höhere Ausgaben für die Scope-Hütte im Vergleich zum Plan nicht zu dem angestrebten Ziel des kompletten Schuldenabbaus. Nach Plan wird dies nunmehr in 2018 erfolgen. Von den Kassenprüfern Werner Lindermeier und Walter Otte wurde eine einwandfreie Buch- und Kassenführung in 2017 bestätigt. Daraufhin wurde von der Versammlung mit großer Zustimmung der Plan für den Haushalt 2018 genehmigt und der Vorstand entlastet.

US

15.04.2018 – Neue Unterrichtspreise Matz-Golfschule

 

Liebe Golfschüler, liebe Gäste des GC Marienfeld
ab dem 15.04.2018 gelten neue Unterrichtspreise bei den Golflehrern der MATZ Golfschule.

Die bereits gekauften Zehnerkarten behalten selbstverständlich ihre Gültigkeit. Nutzen Sie daher doch die Chance und erwerben Sie noch vor dem 15.04.2018 Zehnerkarten zu den bisher gültigen Preisen:

Zehnerkarte a 25 Minuten Ă  225,00 Euro inkl. Umsatzsteuer

Zehnerkarte a 50 Minuten Ă  450,00 Euro inkl. Umsatzsteuer

Für den Erwerb einer Zehnerkarte schreiben Sie mir einfach eine kurze Mail an info matz-golfsport.de. Ich lasse Ihnen die Karte dann gerne zukommen. Darüberhinaus erhalten Sie die Karte selbstverständlich auch in der Golfschule und im Sekretariat.

Preisstaffel ab dem 15.04.2018

Unterrichtseinheit für bis zu 2 Personen a 25 Minuten  à 28 Euro inkl. USt. und Bälle Unterrichtseinheit für bis zu 2 Personen a 50 Minuten à 55 Euro inkl. USt. und Bälle

Unterrichtseinheiten für 3 Personen: 50 Minuten à 65,00 inkl. USt. und Bälle Für jede weitere Personen beträgt der Aufpreis pro Person und 50 Minuten 10,00 Euro.

10 Stunden trainieren – 9 Stunden bezahlen: Die neue Preise für Zehnerkarten 10er-Karte a 25 Minuten à 252,00 Euro 10er-Karte a 50 Minuten à 495,00 Euro.
Bei RĂĽckfragen stehe ich Ihnen gerne zur VerfĂĽgung.

Sportliche GrĂĽĂźe

Felix Matz

 

 

 

Preis der Matz Golfschule – Mannschaftscup 2018

Preis der Matz Golfschule - Mannschaftscup 2018

Schon zum fünften mal fand am letzten Sonntag, dem 08. April das Turnier der Mannschaften statt. Wie in den letzten Jahren hat die Matz Golfschule das Turnier der Mannschaften ausgerichtet. Es geht darum, ganz früh in der Saison eine Drucksituation zu schaffen und die Mannschaften auf diese Weise auf die ersten Ligaspiele einzustimmen.
Bei dem Turnier spielten 8 Mannschaften des GC Marienfeld im Ligaspielmodus gegeneinander. Jedes Team bestand aus 6 Spielern wovon die 5 besten Zählspielergebnisse gewertet wurden.
Das beste Bruttoergebnis spielte Michael Christoffer mit 77 Schlägen. Das beste Nettoergebnis spielte Dennis Nüßing mit 45 Stablefordpunkten. Den Brutto Mannschaftspreis holte sich die Herren DGL 1 -Mannschaft und den Netto Wanderpokal sicherte sich die Herren AK 50/II-Mannschaft.

FM/US

Weltweit gĂĽltiges Handicap-System ab 2020?

„The R&A“ und die USGA kündigen die wesentlichen Merkmale des neuen World Handicap System (WHS) an, das allen Golfern weltweit ein einheitliches Verfahren zur Messung der Spielfertigkeit geben soll. Bei Interesse bitte auf den folgenden Link klicken:

Neues Handicap-System ab 2020?

US